Renault Trucks: Elektro-Lkws für Air France

Auf Wunsch von Air France stellt Renault Trucks mit Hilfe seines Partners PVI der französischen Fluglinie eine Reihe von Elektrofahrzeugen der Midlum-Baureihe für den Einsatz auf Flughafen-Rollfeldern zur Verfügung.

Um die Umweltbelastung ihrer Bodenflotte möglichst gering zu halten, erneuert die Air France ihre Flotte von Flughafenfahrzeugen zur Trinkwasserver- und Abwasserentsorgung der Flugzeuge durch eine Serie von Renault-Midlum-Elektrofahrzeugen. Diese Verteilerfahrzeuge mittlerer Tonnage sind bereits an den Flughäfen in Nantes, Strassburg, Basel-Mulhouse, Bastia, Montpellier und Paris Orly im Einsatz.

Der Midlum Elektro besitzt ein zulässiges Gesamtgewicht von 16 Tonnen und wurde spezifisch für den Flughafeneinsatz entwickelt. Er ist das Ergebnis der Zusammenarbeit zwischen Renault Trucks, PVI und dem Aufbauhersteller Danois Vestergaard. Der Antriebsstrang ermöglicht an ein und demselben Arbeitstag sowohl das Fahren mit dem Fahrzeug als auch die Handhabung der Arbeitsbühne für den Zugang zum Flugzeug. Sämtliche Vorgänge erfolgen mit Hilfe von Batterien zu 100 Prozent elektrisch, ohne jegliche Schadstoffemission und völlig geräuschlos.

Neben dem Midlum bieten Renault Trucks und PVI auch mit dem Maxity ein Fahrzeug für spezifische Einsatzzwecke an, die fortschrittliche Technologien in puncto Elektroantrieb aufweisen. Dadurch eignen sich die Trucks für den Einsatz in Gebieten mit höchsten Umweltansprüchen, wie beispielsweise in Fußgängerzonen, Low-Emission-Zones, Stadtzentren, Parks und Gärten sowie an Standorten mit Zugangssicherung.

Renault-Trucks-Partner PVI ist ein Unternehmen der Ponticelli-Gruppe, welches Lkw in kleineren und mittleren Auflagen für besondere Anwendungen entwirft und herstellt. Das Unternehmen produziert im Jahr zwischen 400 und 500 Fahrzeuge und beschäftigt 200 Mitarbeiter im Werk in Gretz.