Renault-Nissan: E-Auto-Kooperation mit Australien

Die Renault-Nissan-Allianz und der australische Bundesstaat Victoria haben eine Absichtserklärung unterzeichnet, um möglichst viele abgasfreie Fahrzeuge einzusetzen. Der Verkaufsstart der ersten E-Autos ist für das Jahr 2012 geplant.

Die Renault-Nissan-Allianz und die Regierung des australischen Bundesstaates Victoria haben in Melbourne eine Partnerschaft für ein Programm zum Einsatz von Null-Emissions-Fahrzeugen gegründet. In einer Absichtserklärung verpflichten sich beide Parteien, mit Hilfe von gemeinsamen Arbeitsgruppen potentielle Bereiche einer Zusammenarbeit festzulegen. Ziel ist der schnelle und möglichst breite Einsatz abgasfreier Fahrzeuge auf den Straßen des Bundesstaates.

»Nissan ist stolz darauf, mit dieser Absichtserklärung eine Kooperation mit der Regierung von Victoria geschlossen zu haben«, erklärt Dan Thompson, CEO von Nissan Australia. »Null-Emissions-Fahrzeuge sind Realität und Nissan ist bereit, proaktiv Wege auszuloten, wie sich die umweltfreundliche Technik schnell und erfolgreich vermarkten lässt. Bis zum Jahr 2012 will unser Unternehmen mit Batterie-betriebenen Familienautos in Australien auf dem Markt sein «. »Unsere Regierung will die Vorteile nutzen, die sich durch eine möglichst breite Einführung von Elektrofahrzeugen ergeben. Die heute unterzeichnete Absichtserklärung führt die schon länger laufenden Gespräche mit Nissan auf eine formale Ebene. Die Kooperation mit Nissan zeigt unsere feste Absicht, diese Technik zu fördern«, ergänzt Gavin Jennings, Minister für Umwelt und Klimawandel des Staates Victoria.

Die Renault-Nissan-Allianz hat bis heute mit weltweit fast 30 Regierungen, Städten und anderen Organisationen Partnerschaften zur Verbreitung umweltschonender Null-Emissions-Fahrzeuge abgeschlossen – darunter in Japan, Asien, Europa und den USA.