Radnabenantrieb für Elektrofahrzeuge

Michelin stellt den »Active Wheel«-Radnabenantrieb für Elektroautos im Roadster Volage von Venturi und im Kompaktwagen Will von Heuliez vor. Der serientaugliche Kompaktwagen Will entstand in einem Gemeinschaftsprojekt von Michelin, Heuliez und dem Telekommunikationsunternehmen Orange.

Der von Michelin entwickelte Antrieb bildet bei beiden Elektrofahrzeugen das Herzstück. Im »Active Wheel« ist nicht nur der 30 kW starke Elektromotor untergebracht, sondern auch die Bremsscheibe, der Bremssattel, eine aktive elektromechanische Feder-Dämpfer-Einheit sowie eine zusätzliche mechanische Feder.

Mit dem »Active Wheel« lassen sich unterschiedliche Antriebskonzepte wie Front-, Heck-, oder Allradantrieb modular realisieren und das Drehmoment sich elektronisch für jedes einzelne Rad individuell regeln. Dabei wirkt diese Steuerung wie ein aktives Differenzial. Dies ermöglicht eine schnelle und bedarfsgerechte Verteilung der Antriebsmomente auf die kurveninneren und kurvenäußeren Räder.

Gleichzeitig bietet die Kombination eines elektrischen Antriebs und eines autarken Bremssystems mehr Optionen im Bereich der aktiven Sicherheit als ein herkömmliches ESP. Außerdem wird der Raum für Motorblock, Getriebe und Kurbelgehäuse nicht mehr benötigt und kann anderweitig genutzt werden, beispielsweise einen Wasserstofftank oder für Batterien.