Radar-Sensor für Verkehrstechnik

Ein neues Radar-Modul wurde für Anwendungen in der Verkehrstechnik optimiert. Es ermöglicht die selektive Erfassung der Fahrbahn bzw. -spur und die Überwachung von dicht aufeinander folgenden Fahrzeugen. Erreicht wurde dies u.a. mit einer Antenne die über einen Abstrahlungsbereich von 7 x 25 Grad verfügt.

Geschwindigkeit, Richtung und die Entfernung von Fahrzeugen können mit einer Reichweite von bis zu 300 m gemessen werden. Die der Geschwindigkeit proportionale Dopplerfrequenz wird intern verstärkt und mit zwei unterschiedlichen Pegeln auf den Modulstecker geführt.

Die Sendefrequenz ist modulierbar was Distanzauswertung und die Erkennung von Personen oder Objekten ermöglicht. Bei einer Stromaufnahme von 20 mA können Fahrzeuge noch mit einer Geschwindigkeit von 200 km/h erfasst werden. Das in Planartechnologie hergestellte Radar-Modul von RFbeam ist mit 105 mm x 85 mm x 6 mm kompakt aufgebaut und verfügt über eine ETSI-Zulassung (EN 300 440).

 Für einen schnellen Einstieg ist ein Starterkit mit umfangreicher Dokumentation und Auswerte Software erhältlich.