QNX unterstützt Forschung für Automotive-Computing

QNX spendet Lizenzen in Höhe von einer Mio. Dollar an das Connected Vehicle Proving Center (CVPC), um dessen Forschungen im Bereich Automotive-Computing voranzutreiben.

Hierfür stellt QNX Lizenzen seiner Produkte Neutrino RTOS, Momentics Tool Suite, Aviage Multimedia Suite und Aviage HMI Player zur Verfügung. Das CVPC nutzt diese für Forschungs-, Entwicklungs- und Testzwecke unter der Schirmherrschaft des Non-Profit Center for Automotive Research (CAR). CVPC entwickelt, testet und evaluiert Fahrzeugtechnologien, die sowohl die kabellose Kommunikation als auch Applikationen für mehr Sicherheit, Mobilität und Komfort in Fahrzeugen verbessern sollen.

Neben QNX unterstützen weitere Unternehmen wie Aeris, Delphi, Econolite, Motorola, Navteq oder Road America, die Aktivitätesn des CVPC. »Die In-Car-Computing-Plattform von QNX ist eine wichtige Unterstützung für das CVPC«, sagt Scott McCormick, Präsident des Connected Vehicle Trade Association (CVTA). »Die QNX Betriebssystem- und Middleware-Technologie ist ein Gewinn für das Connected Vehicle Proving Center, um die Konnektivität von Fahrzeugen zu erhöhen.«

Als Teil der Non-Profit-Forschungsorganisation Center for Automotive Research (CAR), bietet das CVPC eine technische Umgebung für die Zusammenarbeit von öffentlichen, privaten und Non-Profit-Organisationen, zur Förderung der Fahrzeugindustrie und des Fahrzeugmarktes.

Die CVTA ist ein Non-Profit-Verein, der gegründet wurde, um die Interaktion zwischen und die Interessen von Unternehmen im Bereich Fahrzeugkommunikation zu unterstützen. Dabei fördert die CVTA die Zusammenarbeit von Unternehmen, Organisationen und Behörden bei der Entwicklung von Fahrzeugkommunikation. Ursprünglich wurde das CVPC wurde durch eine 3,1 Millionen US-Dollar hohe Zuwendung des 21st Century Jobs Fund der Michigan Economic Development Corporation finanziert.