Power-MONO-Keramikkondensator

Der Power-MONO-Keramikkondensator von Murata ist für hohe Oberwellenströme konzipiert.

Vier dieser Kondensatoren kommen im Leistungsumwandlersystem eines Hybrid-Rollers zum Einsatz, um Stromstöße des isolierten, bipolaren Gatetransistors (IGBT) zu reduzieren. Sie sind vollständig aus anorganischen Werkstoffen hergestellt und besitzen eine hohe Festigkeit gegenüber extremen Umgebungstemperaturen. Daher eignen sie sich für den Einsatz in allen gängigen Automotive-Applikationen bis zu einer Temperatur von 125 °C.

Der Kondensator misst nur 32 x 40 x 4 mm, so dass der Platzbedarf von Wechselrichterkreisen deutlich minimiert werden kann. Seine elektrische Kapazität ist mit 2,4 µF/cm3 angegeben. Zu den weiteren Eigenschaften des Power-MONO-Kondensators zählt eine Stromstoßfestigkeit von bis zu 1,56 A/cm3 und eine Kapazität von 52 µF (effektiv 38 µF bei 150 VDC) bei einer Spannung von 200 VDC.

Murata hat die Power-MONO-Kondensatoren mit metallischen Anschlüssen ausgestattet, um Verformungen beim Anschluss an die Leiterplatte zu verhindern. Diese wie Flügeltüren geformten Metallanschlüsse absorbieren die Ausdehnung, die Kontraktion und die Biegung des PCBs.