Power-Management-Chip für Multimedia-Netzwerke im Auto

STMicroelectronics stellt das Power-Management-IC L5961 für MOST-Netzwerke vor, der für Multimedia und Infotainment-Applikationen im Auto konzipiert wurde.

Der L5961 wurde in Zusammenarbeit mit SMSC für den Einsatz zusammen mit dessen MOST-Netzwerkprozessoren entwickelt. Neben den Stromversorgungs-Schaltungen und der MOST-konformen Power-Management-Logik enthält der Baustein Diagnose-Funktionen sowie Systemüberwachungs-Features.

Ein Chipsatz bestehend aus dem Power-Management-IC L5961 und einem SMSC-Netzwerkprozessor eignet sich als Baugruppe für MOST-Netzwerkknoten beliebiger Art. Dies bedeuted mehr Unabhängigkeit von den an das Netzwerk angeschlossenen einzelnen Applikationen, beispielsweise was das Ein  und Ausschalt-Timing und den Ausfall von Geräten angeht. Einmal validiert, kann der kombinierte Chipsatz in beliebigen MOST-Applikationen eingesetzt werden, ohne dass ein Redesign oder erneute Validierung erforderlich ist.

Der L5961 verfügt über verschiedene Stromspar-Betriebsarten. Im »Ultra-Zero Power Mode« geht die typische Ruhestromaufnahme auf nur mehr 5 µA zurück. Zu den weiteren Features des L5961 gehört der integrierte DC-DC-Wandler für 5 V/3,3 V und 650 mA. Er speist den Netzwerkprozessor und kann zusätzlich eine externe Low-Voltage-Applikation versorgen. Außerdem besitzt er zwei Spannungsregler zur Versorgung des Faseroptik-Senders und  Empfängers, ein Diagnose-Transceiver für den Physical-Layer des Netzwerks sowie drei Batterie-Detektoren. Diese dienen der Spannungsüberwachung und müssen bei diskreten Lösungen als eigenständige Funktionen implementiert werden.

Der L5961 wird im PowerSSO36-Gehäuse oder für Anwendungen, die nach besseren Wärmeableit-Eigenschaften verlangen, optional auch als PowerSO36-Version angeboten. Die vollständige Qualifikation des L5961 für die Massenproduktion ist für das dritte Quartal 2008 geplant. Der Preis beträgt ab 1.000 Stück 3 US-Dollar.