Elektromobilität Ökostrom für Ford Focus Electric

Naturstrom und Ford Deutschland wollen zukünftig eine attraktive Lösung für saubere Elektromobilität anbieten: Käufer des Ford Focus Electric, der Mitte 2013 in Deutschland auf den Markt kommt, können damit Ökostrom beziehen.

„Wir bei Ford arbeiten schon lange an ressourcenschonenderen Verfahren und Produkten. Der Ford Focus Electric ist ein nicht unwesentlicher Bestandteil dieser Strategie“, betont Bernhard Mattes, Vorsitzender der Geschäftsführung von Ford in Deutschland „Da ist es nur folgerichtig, dass wir unseren Kunden deutschlandweit ein nachhaltiges Komplettangebot machen wollen, das neben einem batterie-elektrischen Fahrzeug auch die Lieferung von garantiert CO2-neutralem Strom bietet.

Bereits seit 2008 deckt der Kölner Automobilhersteller seinen kompletten Strombedarf für den Standort Köln mit Ökostrom. Zudem wurde im Oktober 2012 auf dem Dach des europäischen Ford-Ersatzteillagers in Köln-Merkenich eine Solaranlage eingeweiht, die auf 22.000 m2 jährlich circa 1100 mWh Strom produziert. Damit speist Ford so viel sauberen Strom ins Netz, dass davon rund 460 Ford Focus Electric jeweils ein Jahr lang eine Strecke von 15.000 km zurücklegen könnten. Dazu hat Ford mit dem Kölner Energieversorger Rhein Energie einen entsprechenden Vertrag geschlossen. Auch von dort können Fahrer eines Focus Electric regenerativ erzeugten Strom beziehen.