Neue Auto-Strategien für den Billigmarkt

Strategy Analytics untersucht in einer neuen Studie den Bedarf an Automobilen im Segment »ultra low cost« und »low cost«. Ihrer Einschätzung nach wird 2015 jedes fünfte Auto vergleichbar mit dem Tata Nano oder Dacia Logan sein.

Die Analyse »Ultra Low Cost and Low Cost Cars: Birth Of A New Philosophy« prognostiziert für diese Marktbereiche ein starkes Wachstum von annähernd 34 Prozent in den Schwellenländern. Im Jahr 2015 sollen Billigautos einen Anteil von 20 Prozent an der weltweiten Produktion haben.

Obwohl in diesen Segmenten die Gewinne mager sind, können etablierte Autohersteller das Wachstum nicht ignorieren. Dies gilt besonders, da die gesättigten Märkte abflauen. Nach Einschätzung von Strategy Analytics kommen die Autohersteller nicht an die Grenze von 2.500 Dollar heran, die der Nano gesetzt hat. Auch werden sie nicht flexibel genug auf die sich verändernden Anforderungen von Konsumenten und Gesetzgebern reagieren können, indem sie nur aus schon vorhandenen Fahrzeugentwürfen Funktionen entfernen. Die Marktforscher erwarten daher, dass die OEMs neue Design-Philosophien entwickeln werden, um zu brauchbaren Produkten zu kommen.

»Diese Produkte benötigen lange Lebenszyklen, um finanziell akzeptabel zu sein. Die wichtigste Anforderung wird die Tragfähigkeit des Designs sein, verbunden mit preisgünstiger lokaler Entwicklung und Produktion. Sonst befinden sich die Autohersteller mit nicht konkurrenzfähigen Produkten in einem der wenigen Marktsegmente mit hohem Wachstum,« sagt Kevin Mak, Experte für Automobilelektronik. »Autohersteller und Zulieferer haben auch die Möglichkeit, neue Lektionen in billiger Produktion zu lernen, die sie auch auf andere Bereiche übertragen können, um die Profitabilität zu erhöhen.«

»Obwohl der Schwerpunkt auf niedrigem Preis liegt, können weltweite Marken nicht mit unzuverlässigen Produkten ihren Ruf aufs Spiel setzen. Skalierbare moderne elektronische Komponenten werden eine zentrale Rolle spielen, besonders wenn sie dafür sorgen, dass die Fahrzeuge kosteneffektiv Emissions- und Sicherheitsvorschriften erfüllen.