XMOS Neue AEC-Q100-qualifizierte Mikrocontroller

XMOS bietet speziell für den Automotive-Bereich konzipierte Mikrocontroller.
XMOS bietet speziell für den Automotive-Bereich konzipierte Mikrocontroller.

Von Infotainment- und Fahrerassistenzsystemen bis zur Motorsteuerung: Die neuen xCORE-Multicore-Mikrocontroller sollen sich insbesondere für Automotive-Anwendungen eignen.

Das erste Produkt in der neuen Reihe von xCORE-Bausteinen, der xCORE-XS1-L16A-128, ist ein 16-Core-Multicore-Mikrocontroller, welcher eine Rechenleistung von bis zu 1000 MIPS bietet. Wie alle xCORE-Bausteine kann auch der XS1-L16 über eine Programmierumgebung auf C-Basis mit exakt der Ausstattung von Interfaces und Peripheriebausteinen konfiguriert werden, die für die zu entwickelnde Anwendung benötigt wird.

XMOS setzt dabei u.a. auf den Ethernet-AVB-Standard, um auch Fahrerassistenz- und Fahrer-Überwachungsfunktionalitäten abzudecken. XMOS hat dazu bereits die Ethernet-AVB Kommunikation über eine Twisted-Pair-Verbindung unter Einsatz von BroadR-Reach demonstriert. Wegen ihrer geringen Latenz und ihres deterministischen Verhaltens wird die xCORE-Architektur auch in Produkten wie elektronischen Steuereinheiten der nächsten Generation eingesetzt. Sie ist ferner geeignet, um Steuerungsaufgaben in Antriebs-, Fahrgestell- und aktiven Sicherheitssystemen zu übernehmen, und unterstützt mit Audio-Interfacing, DSP und latenzarmer Verarbeitung die Implementierung hochwertiger Fahrzeugfunktionen wie beispielsweise aktive Rauschunterdrückung.

AEC-Q100-qualifizierte Versionen des XS1-L16A-128 sind ab sofort verfügbar, die Versionen mit 6, 8, 12 und 16 Cores sind für die zweite Jahreshälfte 2014 geplant.