Navteq baut Zusammenarbeit mit Microsoft aus

Navteq baut seine Zusammenarbeit mit Microsoft weiter aus. Die neue Vereinbarung umfasst nun auch den Zugriff auf alle 74 Länder, für die Navteq digitale Karten anbietet.

Der Mehrjahresvertrag gibt Microsoft auch die Möglichkeit, weitere Inhalte wie »Extended Listings« oder die Navteq-Produkte »Transport«, »Discover Cities« und »Voice« zu verwenden. Microsoft wird die Daten in seine Software für Internet- und Kartenanwendungen integrieren.
 
Beide Unternehmen arbeiten inzwischen seit zehn Jahren zusammen. Über die Jahre wurde die Zusammenarbeit immer weiter ausgebaut. Die neue Lizenzvereinbarung von Microsoft geht über digitale Karten hinaus und umfasst folgende Navteq-Lösungen im Detail:

  • Extended Listings enthält hunderttausende Unternehmen. Die Kategorien lassen sich individuell anpassen und  verbessern die Zielauswahl.
  • Discover Cities bietet relevante Informationen für Fußgänger zu Straßen, Fußgängerwegen und öffentlichen Verkehrsmitteln.
  • Transport umfasst eine Vielzahl an Attributen, die auf die spezifischen Bedürfnisse der Transportindustrie zugeschnitten sind und sowohl die LKW-Navigation als auch eine Routen- und Versandoptimierung ermöglichen.
  • Voice übersetzt für sprachgesteuerte Lösungen Namen von bekannten Plätzen in die phonetische Sprache, die den Nutzern den Umgang mit Navigationssystemen erleichtern.