Elmos Semiconductor Motortreiber mit LIN- bzw. PWM-Schnittstelle

Der Motortreiber-Baustein E523.01 von Elmos bietet alle Funktionen für den Aufbau von kompakten und kostengünstigen Systemen, z.B. wahlweise eine LIN-2.1- oder PWM-Schnittstelle.

Für einen externen Mikrocontroller wird wahlweise eine 3,3- oder 5,0-V-Spannungsversorgung (70mA), Reset und ein konfigurierbarer Window-Watchdog bereitgestellt. Der E523.01 eignet sich für den Einsatz in Fahrzeugen, etwa im Bereich von Kühler- und Gebläselüftern, Benzin-, Hydraulik-, Öl- und Wasserpumpen oder Scheibenwischerantrieben.

Der Motortreiber treibt drei externe NMOS-Halbbrücken für BLDC- oder DC-Motoren, wahlweise mit drei oder sechs PWM-Eingangsignalen. Die Totzeit zwischen den High-Side- und Low-Side-FETs lässt sich per SPI-Schnittstelle einstellen und ermöglicht so eine optimale Ansteuerung der Leistungstreiber. Diagnose- und Schutzfunktionen, wie Kurzschlussdetektion an allen externen FETs, und Spannungs-, Strom-, und Temperaturüberwachungen bieten Sicherheit.

Darüber hinaus verfügt der Baustein über eine geringe Stromaufnahme von weniger als 50 µA, einen Motorstrom-Messverstärker und einen optionalen Boost-Transistor für den integrierten Spannungsregler.

Neben dem E523.01 steht mit dem E523.11 eine Version nur mit PWM-Schnittstelle zur Verfügung. Beide Produkte sind sowohl im QFN44L7- als auch im QSOP44-Gehäuse verfügbar.