Antriebsstrang Mit Hybrid-Systemen Millionen Liter Sprit sparen

Allein FedEx sparte durch die Hybrid-Technik von Eaton seit dem Jahr 2004 bei seiner Flotte rund 750.000 Liter Kraftstoff ein.

Fahrzeuge mit Hybrid-Antrieb sind gerade für Flottenbetreiber interessant. So konnte beispielsweise das Versandunternehmens FedEx durch Umrüstung seiner Flotte auf Hybrid-Antriebe von Eaton knapp 4,5 Mio. Liter Sprit sparen.

 

Die Fahrzeuge mit Eaton-Hybrid-Systemen von FedEx haben bis heute weltweit knapp 50 Mio. Kilometer zurückgelegt. Dabei konnten laut Eaton insgesamt rund 4,5 Mio. Liter Kraftstoff gespart und rund 12.000 Tonnen weniger CO2 ausgestoßen werden. Bislang hat Eaton über 2400 Lieferwagen, Busse und andere Nutzfahrzeugen weltweit mit Hybridsystemen ausgestattet.

Eaton stellt für Flottenbetreiber neben einen Elektro-Hybrid-Antrieb, einen Plug-in Elektro-Hybrid-Antrieb auch zwei verschiedene hydraulische Hybridantriebe für Nutzfahrzeuge und Busse bereit. Zu den bisherigen Nutzfahrzeug-Kunden zählen Unternehmen wie DAF, Freightliner, Ford, International, Iveco, Kenworth, Mercedes-Benz und Peterbilt. Im Bus-Segment sind es BCI, Foton, Heng Tong, JNP, King Long, Shen Long, Solaris, Yutong und Zhongtong.