Renesas Electronics Mikrocontroller mit geringe Stromaufnahme und hoher Rechenleistung

Die neuen 16-bit-Mikrocontroller der RL78/F12-Familie von Renesas Electronics ermöglichen dank niedriger Stromaufnahme den einfachen Aufbau beispielsweise von Keyless-Entry-Systemen.

Renesas hat 32 neue Bausteine der RL78/F12-Familie vorgestellt, die über einen internen Flash-Speicher von 8 bis 64 Kbyte verfügen und in Gehäusen mit 20 bis 64 Pins erhältlich sind. Alle Bausteine besitzen eine LIN-Schnittstelle für die Kommunikation zwischen Steuergeräten bzw. Steuergeräten und Sensor-/Aktor-Knoten.

Die Mikrocontroller vereinen einen geringen Stromverbrauch von 70 µA/MHz (bei 32 MHz für den Basisbetrieb) bzw. einen Stand-by-Strom von 0,6 µA mit einer Rechenleistung von 41,6 DMIPS bei 32 MHz.

Die RL78/F12-Produkte werden in einem 130 nm Prozess hergestellt, was den Stromverbrauch auf etwa die Hälfte des Verbrauchs der Vorgängerprodukte 78K0R/Fx3 und R8C/3x verringert.

Integriert ist ein Stromsparmodus, bei dem der A/D-Wandler und die serielle Kommunikation funktionieren, ohne dass die CPU aufgeweckt werden muss.

Die RL78/F12 MCUs führen Schreib-/Lösch-Operationen am Daten-Flash sowie A/D-Wandlungen bei einer Versorgungsspannung von 1,8 V durch.

Auch der Einsatz in motornahen Anwendungen oder in Scheinwerfern ist dank des Betriebstemperaturbereichs, der bis 150 °C reicht, möglich.