Amsys/Meas Messmodul liefert 24-bit-Werte für Druck und Temperatur

Das kleine Sensormodul MS5607 der Firma Meas Switzerland S.A. liefert präzise Messwerte von Absolutdruck und Temperatur und zwar in Form eines jeweils 24-bit breiten Datenworts.

Das Modul MS5607 besteht aus einer hochlinearen Silizium Druckmesszelle und einem ΣΔ- A/D-Wandlerbaustein, der die gemessenen druck- und temperaturabhängigen Spannungen der Messzelle in zwei 24-bit-Datenworte umwandelt. Diese stehen als unabhängige Ausgangssignale zur Verfügung. In einem internen Speicher werden während der Herstellung sechs individuelle Koeffizienten abgelegt, die eine Korrektur für die Druck- und die Temperaturmessung durch einen externen Mikroprozessor ermöglichen.

Das Messmodul arbeitet in einem Versorgungsspannungsbereich von 1,8 bis 3,6 V; ein Mikrocontroller kann per SPI- oder I²C angeschlossen werden.

Die Auflösung für die Druckmessung, in Abhängigkeit von der Oversampling Ratio (OSR), liegt bei 0,024 mbar, bei einem maximalen Fehler (inkl. Temperaturfehler) von ±2,5 mbar. Die Auflösung des Temperatursignals ist  <0,01 °C, bei einem maximalen Fehler ±0,5 °C. Im Stand-by-Zustand liegt die Stromaufnahme bei nur 0,9 μA; über die Konfigurations-Software kann das anwendungsspezifische Optimum zwischen Sampling-Rate und Stromaufnahme eingestellt werden.

Das Modul MS5607 ist in einem 5 mm x 3 mm x 1 mm großen QFN-Gehäuse untergebracht und misst im Temperaturbereich von -40 bis 85 °C Drücke zwischen 10 und 1.200 mbar. Es eignet sich in Kombination mit Beschleunigungssensoren insbesondere für den Einsatz in Navigationssystemen oder anderen mobilen Anwendungen.

Das Modul befindet sich bereits in Serienproduktion, der Vertrieb erfolgt über die Firma Amsys.