Schutz durch sitzintegrierten Airbag Mehr passive Sicherheit durch neues Airbag-Konzept

Passives Sicherheitskonzept »Far Side Center Airbags« von ZF.
Passives Sicherheitskonzept »Far Side Center Airbags« von ZF.

ZF präsentiert einen passiven Insassenschutz, der im Falle eines Seitenaufpralls laterale Kopfbewegungen des Fahrers einschränkt. Ein Zusammenstoß mit dem Beifahrer wird verhindert und zudem ermöglicht das System Innenraumkonzepte autonomer Fahrzeuge.

Erst kürzlich verkündeten ZF und Faurecia eine Partnerschaft, um zukunftsweisende Innenraum- und Sicherheitstechnik für das autonome Fahren zu entwickeln. ZF hat ein neues Center-Airbag Sicherheitskonzept entwickelt. Das in den Sitz integrierte System reduziert die laterale Bewegungs- und Kollisionsmöglichkeit der Insassen bei unterschiedlichen Crashszenarien. Zudem lässt sich das Sicherheitssystem in moderne Innenraumkonzepte integrieren. Beispielsweise unterstützt das Airbag-System Mobilitätslösungen der Zukunft. Flexibel gestaltbare Fahrzeuginnenräume, beispielsweise durch bewegliche Sitze in einem automatisierten Kraftfahrzeug, stellen die größte Herausforderung für den zukünftigen Insassenschutz dar.

Funktionsweise des Center-Airbag Systems

Der neue Center-Airbag entfaltet sich von der oberen Innenseite der Sitzrückenlehne. Daher kann der Fahrer auch bei Fahrzeugen ohne Mittelkonsole entsprechend stabilisiert werden. Bei einem Seitenaufprall auf der Beifahrerseite kann der Center Airbag unterstützen, dass sich der Fahrer nicht zu stark zur Fahrzeugmitte hinbewegt. Der Zusammenstoß mit dem Beifahrer oder harten Strukturen kann vermieden werden.