Maxim: Robuster High-Speed-CAN-Transceiver

Der MAX13041 bietet eine 80-V-Fehlerschutzschaltung und ein erweitertes Power Management. Besonders geeignet ist der neue Transceiver für High-Speed-Anwendungen in Automobilen und Lkws.

Mit seinen erweiterten Funktionen für das Power Management lässt sich der Transceiver von Maxim Integrated Products bei minimaler Leistungsaufnahme in Steuergeräten einsetzen, die permanent von der Batterie versorgt werden. Fünf verschiedene Betriebsmodi stellen differenzierte Funktionen zur Verfügung, mit denen sich die Leistungsaufnahme optimieren lässt. Im Sleepmode wird die ECU weitgehend abgeschaltet, wodurch sich die Stromaufnahme auf 18 µA (typischer Wert) reduziert. Durch lokale Ereignisse oder CAN-Bus-Aktivität aufgeweckt, schaltet der MAX13041 On-Board-Spannungsregler ein.

Der Transceiver wurde speziell für rauhe Betriebsumgebungen entwickelt. Er ist mit erweiterten Diagnosefunktionen und einem verbesserten thermischen Schutz ausgestattet, was den Aufbau von sicheren und zuverlässigen CAN-Knoten erlaubt. Unter anderem kann der MAX13041 lokale und bei der Gegenstelle auftretende Busfehler erkennen. Zudem bietet er einen Fail-Safe-Modus, der vor Schäden am Bauteil schützt und Störungen der CAN-Bus-Kommunikation verhindert. Sieben interne Flags signalisieren die verschiedenen Fehlerzustände, fünf dieser Flags kann der CAN-Bus-Controller des Systems auswerten.

Der MAX13041 entspricht der ISO-11898-2-Spezifikation. Er kommt in einem bleifreien, RoHS-konformen 14-Pin-SO-Gehäuse. Spezifiziert ist das Bauteil für den automobilen Temperaturbereich von  40°C bis +105°C.