MathWorks/Vector: Modellbasierte Entwicklung von AUTOSAR-Steuergeräten

MathWorks und Vector haben gemeinsam Lösungen für die Integration von modellbasiert entwickelten Applikationen für AUTOSAR-konforme Steuergeräte-Software-Architekturen entwickelt.

Hierfür haben MathWorks und Vector ihre jeweiligen Werkzeuge für AUTOSAR ausgebaut. Das Release R2008b von MathWorks verfügt neben dem Codegenerator Real-Time-Workshop-Embedded-Coder mit speziellem AUTOSAR-Target (Release R2008a) auch über eine formale Beschreibung der Software-Komponente mit ihren Schnittstellen und ihrer Implementierungsstruktur. Diese wird als AUTOSAR-XML-Datei exportiert.

Der DaVinci-Developer von Vector nutzt in der aktuellen Version 2.3 diese XML-Dateien, um den generierten Applikations-Code zusammen mit der Basis-Software in ein Steuergerät zu integrieren. Basis hierfür ist die AUTOSAR-Runtime-Environment (MICROSAR RTE) von Vector, die mit Hilfe des DaVinci-Developers konfiguriert wird.

Die MICROSAR RTE dient als Ablaufumgebung für die mit Simulink entwickelten AUTOSAR-Software-Komponenten und bildet die Schnittstelle zu den AUTOSAR-konformen MICROSAR-Basis-Software-Modulen.