Maserati steht besser da denn je

Maserati setzte im ersten Halbjahr dieses Jahres 4581 Fahrzeuge ab, was einer Steigerung von 42 Prozent gegenüber dem vergleichbaren Vorjahreszeitraum entspricht.

Damit scheint das Erreichen der angestrebten 9000er-Marke für Maserati in greifbare Nähe zu rücken. Die bisherigen Zahlen lassen jedenfalls darauf schließen. Im Geschäftsjahr 2007 erreichte der Sportwagenhersteller mit insgesamt 7353 gefertigten Einheiten einen neuen Produktionsrekord, der wohl nicht lange Bestand haben wird.

Ähnlich erfolgreich läuft für Maserati die Entwicklung auf dem deutschen Absatzmarkt. Bereits die im Jahr 2007 verkauften 515 Einheiten stellten eine signifikante Steigerung zur Vergangenheit dar. Im laufenden Geschäftsjahr dürften es rund 700 Exemplare werden.