austriamicrosystems LF-Empfänger-Baustein mit automatischer Antennenabstimmung

Die Firma austriamicrosystems hat mit dem AS3933 einen 3-Kanal LF-Wake-up-Empfänger vorgestellt, der eine niedrige Stromaufnahmen mit einer hohen Empfindlichkeit von 80 µVrms vereint.

Der Baustein verfügt über einen Empfangsfrequenzbereich von 15 bis 150 kHz und eignet sich für mobile Systeme, wie z.B. RFID-Systeme, drahtlose Sensornetze sowie Remote-Keyless-Entry-Systeme. Der AS3933 stellt für jeden aktiven einen digitalen RSSI-Wert (Received Signal Strength Indicator) Kanal zur Verfügung und bietet eine programmierbare Datenübertragungsrate sowie Manchester-Dekodierung mit Taktrückgewinnung. Er besitzt zudem einen internen Taktgenerator, der sich von einem Kristalloszillator oder dem internen RC-Oszillator ableitet. Darüber hinaus enthält der AS3933 einen automatischen Antennen-Tuner, der die Antenne auf die gewünschte Trägerfrequenz abstimmt.

Die Funktionen des AS3933 können zu Gunsten eines größeren Empfangsbereiches optimiert werden, wobei die Zuverlässigkeit des Wake-up beibehalten wird. Zudem lässt sich die Empfangsempfindlichkeit bei Vorhandensein starker HF-Felder oder in stark verrauschten Umgebungen anpassen. Trotz dieser Leistungsverbesserungen bietet der AS3933 eine Arbeitsstromaufnahme von 2.7 µA.

Der AS3933 arbeitet mit einer Versorgungsspannung von 3,0V und ist für den Betrieb im Temperaturbereich von -40 to +85 °C ausgelegt. Der Baustein ist in einem 16-Pin-TSSOP-Gehäuse sowie einem 4 mm x 4 mm großen 16-Pin-QFN-Gehäuse erhältlich. Er kann ab sofort zu einem 1000er-Preis von 2,60 Dollar online bestellt werden