Leoni übernimmt Itelmas Bordnetzfertigung und erhält Auftrag von Kamaz

Leoni übernimmt das Bordnetzgeschäft des russischen Automobilzulieferers Itelma und erhält zugleich einen Auftrag des Nutzfahrzeug-Produzenten Kamaz.

Laut der Vereinbarung erwirbt Leoni die Kabelsatzfertigung für internationale Hersteller von Pkw und leichten Nutzfahrzeugen von Itelma. Die Bordnetzfertigung für russische Automobilhersteller verbleibt aber bei Itelma. Durch die Akquisition weitet Leoni sein Geschäft in Russland aus. Der Preis für den Zukauf liegt laut Leoni im mittleren einstelligen Millionen-Euro-Bereich.

Außerdem hat Leoni den ersten Auftrag von Kamaz erhalten, nachdem Leoni künftig dem Nutzfahrzeughersteller 40 Prozent der benötigten Kabelsätze liefern wird. Zu diesem Zweck bezieht Leoni in der Nähe eine neue Fertigungsstätte.

»Unser Marktdurchbruch in Russland erfolgt zum richtigen Zeitpunkt, da globale Automobilhersteller in dem Land derzeit mit der Produktion beginnen. Russland entwickelt sich trotz internationaler Konjunkturschwäche zu einem der viel versprechenden Automobilmärkte der kommenden Jahre«, sagt Uwe H. Lamann, Vorstand der Bordnetzsparte von Leoni.