Leohold übernimmt EUCAR-Vorsitz

Professor Dr. Jürgen Leohold (54), Leiter der Volkswagen-Konzernforschung, übernimmt mit Wirkung zum 1. Januar 2009 den Vorsitz von EUCAR.

Das "European Council of Automotive Research" (EUCAR) vertritt die gemeinsamen Forschungsinteressen der zwölf größten Automobilhersteller in Europa und steht in direktem Kontakt mit der europäischen Kommission und dem Parlament.

Für seine Amtszeit hat sich Professor Leohold das Ziel gesetzt, die entscheidenden Forschungsthemen voranzutreiben und europäische Entscheidungsträger für diese Themen zu sensibilisieren. Große Herausforderungen und damit intensiven Forschungsbedarf sehen die europäischen Automobilunternehmen vor allem auf den Gebieten Elektromobilität, biogene Kraftstoffe der 2. Generation, Sicherheitsapplikationen in kooperativen Fahrzeugsystemen sowie der Entwicklung intelligenter Markteinführungsstrategien. 

Von 1989 bis 2002 hatte Professor Leohold verschiedene leitende Positionen in der Elektrik-/Elektronik-Entwicklung der Volkswagen AG und verantwortete unter anderem die Elektrik-/Elektronik-Entwicklung für den Phaeton. Ab dem Jahr 2002 leitete Professor Leohold für drei Jahre den den Lehrstuhl für Fahrzeugsysteme und Grundlagen der Elektrotechnik an der Universität Kassel. Als Bereichsleiter für die Entwicklung Elektrik/Elektronik kehrte er 2005 zur Volkswagen AG zurück und ist seit April 2006 Leiter der Konzernforschung.