Bionische Fahrzeugstruktur trifft wetterbeständiges Textil Leichtgewicht EDAG Light Cocoon folgt Vorbild der Natur

Die Studie EDAG Light Cocoon wurde nach Vorbild der Natur geschaffen.
Die Studie EDAG Light Cocoon wurde nach Vorbild der Natur geschaffen.

EDAG Engineering hat mit dem »EDAG Light Cocoon« eine Konzeptstudie entwickelt, die über eine komplett bionisch optimierte Fahrzeugstruktur in Kombination mit einer Außenhaut aus wetterbeständigem Textil verfügt. Eine Hinterleuchtungstechnik macht die skelettartige, organische Struktur sichtbar.

Nach der Vorstellung des EDAG Genesis im Frühjahr 2014 hat EDAG Engineering seine Vision einer bionisch inspirierten Karosseriestruktur konkretisiert. Um die bionischen Bauprinzipien und Strategien der Natur umsetzen zu können, werden bei der Studie die Potenziale der generativen Fertigung genutzt. Dabei kommt eine stabile verästelte Tragstruktur aus dem 3D-Drucker, die nur dort Material vorsieht, wo es auch tatsächlich gebraucht wird.

Hier wurde die Karosserie nicht als eine geschlossene Fläche betrachtet, sondern all das an Material entfernt, was für spezielle Lastfälle nicht notwendig ist. Diese topologisch optimierte Ideal-Struktur wurde statisch und dynamisch berechnet und damit als potenzielles Leichtbaukonzept bestätigt.

Für eine leichte Außenhaut diente ein Pflanzenblatt als Vorbild. Wie beim Blatt die Struktur mit einer leichten Abschlusshaut überspannt ist, ist das Fahrzeug mit einer Haut aus Textil überzogen. Mit dazugezogen hat das Unternehmen den Outdoor-Spezialisten Jack Wolfskin. Sein Outdoor-Textil »Texapore Softshell« schützt das Fahrzeug vor Witterungseinflüssen.

«