LED-Treiber mit Einzelleitungs-Digitalschnittstelle

Micrels MIC3289 enthält einen 1,2-MHz-PWM-White-LED-Treiber mit integrierter Schottky-Diode und echter Einzelleitungs-Ddigitalschnittstelle, Helligkeitssteuerung und Enable-Funktion.

Der Baustein ist bereits in größeren Stückzahlen erhältlich und kann in zwei Bauformen bestellt werden: ein TSOT-23-6 und ein MLF(R)-8L-Gehäuse mit 2 mm x 2 mm. Die Preispalette beginnt bei 1 Dollar pro Einheit bei Abnahme von 1000 Stück.

Die im MIC3289 integrierte Einzelleitungs-Digitalschnittstelle eignet sich sowohl für die Steuerung der Helligkeit als auch für die Enable-Funktion. Das verringert die Anzahl der GPIOs, die man zur Steuerung des Chips benötigt, und ist besonders vorteilhaft bei Klapphandys, wo nur eine begrenzte Anzahl Linien durch das flexible Kabel gelegt werden können. Darüber hinaus bringt das Bauteil 16 logarithmische Dimmstufen mit, die der menschlichen Empfindung für Helligkeitsstufen entsprechen.

Der MIC3289 verkraftet eine Eingangsspannung von 2,5 V bis 6,5 V und kann somit die branchenüblichen Spannungen verwenden, etwa von Li-Ion Batterien, Multi-Cell-Alkaline Batterien, 5-V-AC-Adapter und USB-Ports. Er braucht vier externe Bauteile für eine vollständige Lösung. Die Integration der Schottky-Diode und die geringen Gehäusemaße ermöglichen Lösungsgrößen, die bis zu 50 Prozent kleiner ausfallen als die der Wettbewerber.

Der Chip ist mit einer Ausgangsspannungs-Schutzschaltung ausgestattet (optional mit 16 V bzw. 24 V Überspannungsschutz) und unterstützt bis zu sechs WLEDs mit je 20 mA.  


Micrel Inc.
Tel. (+44 - 16 35) 52 44 55
www.micrel.com