Murata Kondensatoren für harte mechanische Belastungen

Die neuen monolithischen Keramikkondensatoren der Serie GCJ von Murata wurden speziell für Einsatz in automobilen Anwendungen entwickelt. So bestehen sie auch den thermischen und mechanischen Anforderungen, wie sie ein Einsatz im Motorraum stellt.

Murata hat den aus Keramik bestehenden Kondensatorblock mit einem Soft-Anschluss versehen. Dieses Konzept bedient sich eines leitenden Polymers an den äußeren Elektroden, um übermäßige mechanische Spannungen, die durch Biegen der Leiterplatte oder infolge von Temperaturwechseln entstehen können, aufzufangen. Dadurch können auch über übermäßigen Biegekräften Risse im Keramikkörper sowie die meist daraus folgenden Kurzschlüsse vermieden werden.

Die X7R-Kondensatoren der Serie GCJ sind in verschiedenen Baugrößen und Kapazitäten verfügbar; sie decken einen Wertebereich von 1 nF/100 V in 0603 bis 10 µF/25 V in 1210 ab.