Osram Kompakte LED für Autoscheinwerfer nun auch mit zwei Chips für mehr Helligkeit

Oslon-Black-Flat-LED von Osram.
Oslon-Black-Flat-LED von Osram.

Die Oslon Black Flat ist jetzt auch als 2-Chip-Variante erhältlich. Vorteil der neuen LED: Als SMT-Bauteil kann sie direkt auf einer Leiterplatte aufgebracht und mit anderen Bauteilen in einem Standard-Lötverfahren weiterverarbeitet werden.

Die neue Oslon Black Flat weist nach Angabe von Osram mit über 500 Lumen bei 1 Ampere auch bei hohen Strömen eine sehr hohe Lichtleistung auf. Dabei kommt die große Helligkeit der neuen LED aus einem sehr kleinen Gehäuse – seine Maße betragen lediglich 3,1 mm x 3,75 mm bei einer Höhe von 0,5 mm. Die 2-Chip-LED ist für alle Scheinwerferfunktionen geeignet, vor allem für den Einsatz im Tagfahrlicht mit Lichtleiter sowie generell im Abblend- und Fernlicht.

Als oberflächen-montierbares Bauteil kann die neue Oslon Black problemlos auf einer Leiterplatte aufgebracht und in einem Standard-Lötverfahren weiterverarbeitet werden. Diese Lötfähigkeit ermöglicht die Verarbeitung der LED in einem einfachen, standardisierten Prozess und reduziert so die Komplexität der Verarbeitungsschritte. Das soll deutlich Zeit und Kosten sparen. Das schwarze QFN-Gehäuse (Quad Flat No Lead) dehnt sich zudem bei einer Temperaturzykelbelastung ähnlich der Platine aus. So werden die Lötverbindungen weniger belastet und sind deutlich stabiler. Eine besondere Vergusstechnik zusammen mit einer speziellen Gehäusetechnik und ihrem Keramikkonverter ermöglichen die homogene Lichtverteilung und das gute Kontrastverhältnis auf der Straße: Der Verguss der Chips erfolgt direkt im Gehäuse und bewirkt damit eine definierte Hell-/Dunkel-Grenze im Lichtbild. Auch der hohe Kontrast der Leuchtfläche beider Chips im Verhältnis zum Gehäuse trägt dazu bei.

Erhältlich sind Muster der Oslon Black Flat ab sofort, der Volumenhochlauf ist für den Jahreswechsel geplant.