Kfz-Messtechnik: Jenoptik übernimmt Etamic

Mit dem Erwerb von Etamic will der Jenoptik-Konzern seine Markt- und Technologieposition als einer der führenden Anbieter industrieller Messtechnik weltweit ausbauen.

Durch das Zusammengehen von Etamic und Hommelwerke entsteht ein global agierender Systemanbieter für Fertigungsmesstechnik für die Automobil- und Automobilzulieferindustrie, der mit eigenen Tochtergesellschaften bzw. Beteiligungen in den wichtigsten Industrieländern vertreten ist.

Das Management von Hommelwerke, Tochter des Jenoptik-Konzerns und Spezialist für industrielle Messtechnik, hat in Paris mit den Gesellschaftern von Etamic einen Vertrag über den Erwerb aller Anteile der französischen Unternehmensgruppe unterzeichnet.

Die Produktprogramme beider Unternehmen ergänzen sich nahezu ideal: Zusammen mit Etamic/Movomatic deckt der Jenoptik-Konzern nun alle üblichen Technologien der industriellen Messtechnik ab (taktil, optisch und pneumatisch). Zudem ist Jenoptik in der Lage, für die verschiedensten Produktionsprozesse der Automobil- und Automobilzulieferindustrie die jeweils notwendige Messtechnik anzubieten - vor, innerhalb und nach den Fertigungsprozessen.

Alle weltweiten Aktivitäten von Hommelwerke und von Etamic/Movomatic sollen mittelfristig in einem Gemeinschaftsunternehmen Hommel-Etamic zusammengeführt werden, um damit die Synergien auszuschöpfen.