Passives Zugangssystem Keyless Enter 'n Go von TRW für Chrysler Pick-Ups

Mit dem passiven Zugangssystem "Keyless Enter 'n Go" von TRW entfällt in den neuen Ram Pick-Ups von Chrysler die lästige Schlüsselsuche.
Mit dem passiven Zugangssystem "Keyless Enter 'n Go" von TRW entfällt in den neuen Ram Pick-Ups von Chrysler die lästige Schlüsselsuche.

TRW Automotive bringt sein passives Zugangssystem serienmäßig in den neuen Ram Pick-Ups von Chrysler auf den Markt. Die Technologie wird in diesen Fahrzeugen unter der Bezeichnung „Keyless Enter 'n Go" geführt.

Das System soll im Vergleich zu herkömmlichen Funkschlüsseln den Bedienkomfort erheblich erhöhen. Denn mithilfe des Systems lässt sich das Auto automatisch, ganz ohne Knopfdruck öffnen: Der Fahrer muss sich seinem Pick-up einfach mit dem Autoschlüssel bis auf zwei Meter nähern. Dabei kann er den Sender in der Hand-, Hosen- oder Jackentasche verstaut lassen. Sobald der Türgriff des Fahrzeugs betätigt wird, findet ein Datenabgleich statt, um den Funkschlüssel des Fahrzeugbesitzers zu authentifizieren. Anschließend werden die Fahrzeugtüren automatisch entriegelt, so dass der Fahrer bequem und schnell einsteigen kann. Entfernt er sich vom Auto, verschließt das PE-System alle Türen wieder selbstständig.

Die Ram Pick-ups verfügen über ein „All-Secure“-System, das Fahrzeugtüren, Kofferraum und die sogenannte „RamBox“ – eine auf der Ladefläche angebrachte Box – per Keyless Enter 'n Go gleichzeitig öffnet und verschließt. Der Fahrer benötigt also nur einen Schlüssel.

Der Automobilzulieferer will künftig möglichst viele Informationen im Funkschlüssel speichern und somit ein personalisiertes Fahrerlebnis ermöglichen. Beispielsweise könnte die Funkfernbedienung Daten wie Kilometerstand, Reifendruck, Serviceinformationen, Navigationsdaten sowie persönliche Einstellungen zu Sitz- und Spiegelposition oder zu Radio- und Klimaanlage speichern.