Wi-Fi- und Bluetooth-Modul von u-blox JODY-W1 ermöglicht simultane Wi-Fi-Konnektivität

JODY-W1 von u-blox eignet sich für Infotainment- und Telematik-Anwendungen.
JODY-W1 von u-blox eignet sich für Infotainment- und Telematik-Anwendungen.

U-blox hat die Markteinführung des hostbasierten Automotive Grade-Moduls JODY-W1 bekannt gegeben. Das neue Modul ermöglicht den RSDB-Betrieb für schnellere simultane Wi-Fi-Konnektivität im 2.4- und 5-GHz-Band.

JODY-W1 von u-blox unterstützt sowohl Dual-Band Wi-Fi mit 2 x 2 MIMO 802.11ac als auch Dual-Mode-Bluetooth (Bluetooth und Bluetooth Low Energy) 4.2. Somit eignet sich das Modul für Infotainment- und Telematik-Anwendungen in Fahrzeugen, die hohe Datenraten und simultane Verbindungen erfordern – z. B. Hotspots in Fahrzeugen, Wi-Fi-Bildschirme – wie Apple CarPlay – oder Video-Streaming auf mehreren Clients.

RSDB ermöglicht eine Trennung zwischen zeitkritischen Diensten, die höhere Datenraten erfordern, und weniger zeitkritischen Diensten. Somit könnte bei einer Infotainment-Anwendung der Wi-Fi-Bildschirm vollkommen unabhängig im 5-GHz-Band und der Wi-Fi-Hotspot im 2.4-GHz-Band betrieben werden. Das verbessert die Stabilität und Datenraten je Band im Vergleich zu Chipsätzen, die TDM (Time Division Multiplex) zur Unterstützung von Dual-Band verwenden.

Mit Abmessungen von 19,8 x 13,8 mm² ist JODY-W1 eines der kleinsten Module dieser Bauart. Optional ist es mit einem integrierten LTE-Filter erhältlich – für Anwendungen, die Co-Lokation von LTE- und Wi-Fi-Antennen erfordern. Das Modul erfüllt die Qualitätsanforderungen für den Einsatz in Fahrzeugen. Es enthält den AEC-Q100-konformen Chip BCM89359 und wird gemäß ISO/TS16949 hergestellt. Die Qualitätsstufe für den Automobil-Bereich umfasst unter anderem PPAP, 8D-Report und komplette Rückverfolgbarkeit der Komponenten.

Vollständig geprüfte Mustermengen werden im zweiten Quartal 2017 erhältlich sein.