Jahresabschluss bei Daimler Chrysler

Seit letzter Woche gibt es Spekulationen über einen Verkauf der Chrysler Group. Der Geschäftsbereich hatte im Jahr 2006 einen Verlust von über einer Milliarde Euro eingebracht.

Die Liste der damit in Zusammenhang gebrachten Unternehmen reicht von General Motors über Renault Nissan bis zu privaten Finanzinvestoren. Außerdem hat die Chrysler Group einen „Recovery & Transformation Plan“ erarbeitet, der sie bis 2008 wieder in die Gewinnzone zurückbringen soll. Teil dieses Plans ist die Entlassung von 13 000 Mitarbeitern.

Insgesamt hat Daimler Chrysler im vergangenen Jahr einen Gewinn von 5,517 Mio. Euro (2005: 5,185 Mio.) bei einem Umsatz von 151,6 Milliarden Euro erzielt, was einem Wachstum von einem Prozent im Vergleich zum Vorjahr bedeutet. Insgesamt wurden 4,7 Millionen Fahrzeuge verkauft.

Besonders positiv entwickelten sich dabei die Mercedes Car Group (+ 9 Prozent Umsatz), die Truck Group (+5 Prozent Umsatz) sowie der Geschäftsbereich Financial Services (+ ca. 14 Prozent Gewinn). Einen Ergebnisrückgang gab es hingegen bei der Chrysler Group (-6 Prozent Umsatz).

Ende 2006 waren 360 385 Mitarbeiter bei Daimler Chrysler beschäftigt, davon 166 617 in Deutschland und 94 792 in den USA.