Micronas ISO 26262 konforme Hall-Sensoren im SOT23-Gehäuse

Micronas' Halleffektsensoren HAL 15xy entsprechen der ISO 26262.
Micronas' Halleffektsensoren HAL 15xy erfüllen die Anforderungen der ISO 26262.

Micronas will sein Hall-Effekt-Sensor-Portfolio mit der neuen HAL 15xy Schalterfamilie erweitern. Diese Sensorfamilie wurde für den Einsatz unter rauen Bedingungen von –40 bis 150°C für zahlreiche Anwendungen im Automobil entwickelt.

Bei der HAL 15xy-Familie lässt sich zwischen einer Dreidraht-Ausführung mit kurzschlussgeschütztem Open-Drain-Ausgang oder einer Zweidraht-Ausführung mit Stromquellenausgang sowie verschiedener temperaturunabhängiger, konstanter Schaltpunkte wählen. Alle CMOS-Wafer-Prozesse für den HAL 15xy werden bei Micronas in Freiburg durchgeführt, um eine hohe Qualität zu gewährleisten.

Die Hall-Effekt-Sensoren entsprechen mit einer Single-point-Fehlermetrik von mehr als 60 Prozent dem aktuellen ISO 26262 Standard. Der Betriebsstrom der Produktfamilie liegt bei typ. 1,6 mA und die minimale Versorgungsspannung bei 2,7 V. Alle Mitglieder der HAL 15xy-Serie können mit einer maximalen Versorgungsspannung von 24 V betrieben werden. Darüber hinaus weisen sie einen Überspannungsschutz von bis zu 40 V auf und widerstehen ESD-Impulsen bis zu 8 kV.

Die Bausteine verfügen über neue Diagnosefunktionen und eignen sich damit für einen Einsatz in allen „ASIL A, B“ und höher klassifizierten Automobilanwendungen. Für darüberhinausgehende Sicherheitsanforderungen verfügen die HAL 15xy-Mitglieder über einen Power-on-Selbsttest. Dieser kann optional aktiviert werden, um vor dem Start des Standardbetriebs eine vollständige Funktionsprüfung der gesamten Signalverarbeitung und des Ausgangs durchzuführen.