In fast jedem Auto der Welt stecken holländische Innovationen

Viele Innovationen der internationalen Automobilindustrie stammen von niederländischen Unternehmen wie NXP, TomTom, Nedschroef, Van Doorne’s Transmissie oder SKF. Damit steckt laut der Agentur für Außenhandel und Zusammenarbeit des niederländischen Wirtschaftsministeriums in fast jedem Auto der Welt ein Stück holländischer Erfindergeist.

Die Niederlande spielen in der Automobil-Zulieferindustrie eine bedeutende Rolle. In fast allen Autos der Welt sind niederländische Produkte zu finden. Die Firma Liquivista, ein Spin-off von Philips, stellt Displays auf Basis der Elektro-Benetzung für Fahrzeugarmaturen und Navigationssysteme her. Diese Displays sind in vielen Farben lieferbar.

Mit dem HyPerform-Stahl von Corus werden Karosserieteile bei gleicher Festigkeit leichter und Sensata liefert den ersten serienmäßigen Zylinderdrucksensor. Mit diesem Messfühler sind effizientere und umweltschonendere Verbrennungs-Prozesse in Dieselmotoren möglich. Diese Motoren unterbieten bereits heute die ab 2014 geltenden Werte der europäischen Emissionsrichtlinie.

Um viele dieser Innovationen zu realisieren, kooperiert der niederländische Staat mit der Automobilindustrie, wie bei der Verkehrs-Telematik und Mobilität.