IBS gründet Beratungsgesellschaft

Der Software-Spezialist IBS gründet mit IBS Business Consulting eine Beratungsgesellschaft, die als hundertprozentige Tochtergesellschaft die Prozessberatung mit Fokus auf die Automotive- und Elektronikindustrie weiterentwickeln und ausbauen soll.

Seit ihrer Gründung im Jahre 1982 liefert IBS Software und Engineering-Dienstleistungen für das Produktivitäts-Managment in vielen Industriesparten. Zu den Kernkompetenzen des Software-Spezialisten zählen Beratungs- und Projektmanagementleistungen in den Bereichen Entwicklung, Logistik (supply chain), Produktion sowie Qualitätsmanagement.

»Im Fokus von IBS Business Consulting stehen die Branchen Automotive OEM, Automotive Zulieferer, die Elektronik- und Hightech-Industrie sowie der Healthcare-Sektor», erläutert der Geschäftsführer der neu gegründeten IBS-Tochter Bela Kast. »In den nächsten Jahren sollen weitere Industriebereiche hinzukommen. IBS Business Consulting soll kurzfristig einen Umsatzbeitrag im unteren Millionen-Euro-Bereich generieren.«

Zum bisherigen Kundenstamm von IBS gehören Unternehmen wie Audi, Bosch, Daimler, FCI, Goodyear, Keiper, Siemens, ThyssenKrupp und Tyco Electronics.