Hybridverbinder für Draht-Verbindungen bei Schwerfahrzeugen

Molex Inc. erweitert seine CMC-Produktlinie (Connectors Modular for Controllers) um Standard- und Hybrid-Stromversorgungsverbinder erweitert, die speziell für raue Umgebungsbedingungen konzipiert sind.

CMC-Steckverbinder sind zuverlässig und verfügen über eine Dichtung mit mehreren Dichtlippen. Ein weiteres Merkmal ist die Sicherung der Kontaktposition durch einen integrierten Klemmhebel. Ausgestattet mit einer Farbcodierung entsprechend der mechanischen Sicherung für einfache visuelle Installation sind die CMC-Hybridsteckverbinder von Molex in unterschiedlichen Kontaktgrößen verfügbar und decken damit Anwendungen mit niedrigen, mittleren und hohen Strömen ab.

Die CMC-Hybrid-Serie ist ein modulares Steckverbindersystem, das zu verschiedenen Headern passt. Verschiedene Größen mit einer unterschiedlichen Anzahl von Anschlüssen stehen zur Verfügung: Die Standardhybridversion funktioniert mit Molex-CP-Kontakten 0,635 mm und CP 1,50 mm bei 22-, 24-, 32-, 36- und 48-poligen Ausführungen. Die Hybridverbinderversion für höhere Leistungen sind geeignet für die Verwendung mit Molex-CP-Kontakten 0,635 mm, 1,50 mm und 2,80 mm und sind in 28- und 53-poligen Ausführungen erhältlich. Beide Versionen sind für Betriebstemperaturen zwischen -40 und +125°C geeignet.

Die CMC-Verbinder von Molex können in unterschiedlichen Fahrzeugarten eingesetzt werden, etwa in Pkws, Lkws, Bussen, Motorrädern, aber auch in Schiffen oder landwirtschaftlichen Fahrzeugen. Sie eignen sich für die Anwendung in Motor- und Getriebesteuerungen, elektronischen Parkbremsen oder Fahrwerksregelsystemen.