Hermetische Glasverpackung

Vor Feuchtigkeit und Temperaturwechseln werden empfindliche Bauteile durch Schotts hermetische Glas-Metall-Verbindungen geschützt. Dies sind vakuumdichte Verschmelzungen von Gläsern mit Metallen zur isolierenden

Vor Feuchtigkeit und Temperaturwechseln werden empfindliche Bauteile durch Schotts hermetische Glas-Metall-Verbindungen geschützt. Dies sind vakuumdichte Verschmelzungen von Gläsern mit Metallen zur isolierenden Durchführung von elektrischen Leitern in hermetisch gekapselten Gehäusen. Das Einschmelzglas dient dabei als Isolator. Bei der typischen Glas-Metall-Durchführung werden in ein äußeres Metallteil ein vorgeformtes Sinterglasteil und in dieses wiederum ein oder mehrere metallische Innenleiter eingeschmolzen. Im Kfz finden sich diese Produkte in Gas- und Drucksensoren, Transistorgehäusen, Gurtstraffern, in der Motor- und Fahrwerksregelung, in den Zünderdurchführungen für den Airbag und bei Batteriedurchführungen. Neben hoher elektrischer Isolation bieten sie auch hermetische Dichtheit, Druckfestigkeit, chemische Beständigkeit und Korrosionsschutz. Zudem ist Glas weitaus hitze- und kälteresistenter als Kunststoffe. Schott E-Mail: [99]matthias.reinig@schott.com, Telefon: (06131) 66-4094, Telefax: (06131) 66-4041