Hella: Aus Relais-Joint-Venture wird eine Tochter

Hella übernimmt sämtliche Anteile an dem bestehenden chinesischen Relais-Joint-Venture Hella Hongfa (Xiamen) Automotive Electronics (HAE) vom bisherigen Partner Xiamen Hongfa Electroacustic. Dadurch wird HAE eine 100-prozentige Tochter von Hella.

Im Zuge der weiteren strategischen Ausrichtung und operativen Weiterentwicklung hat Hella die verbleibenden 30 Prozent von Xiamen Hongfa Electroacoustic übernommen. Durch die Übernahme wird HAE eine 100-prozentige Tochtergesellschaft des Hella-Konzerns.

Das 2003 als Joint Venture gegründete Unternehmen HAE ist auf die Entwicklung und Produktion von Relais für die Automobilindustrie spezialisiert und erwirtschaftet mit 220 Mitarbeitern einen Umsatz von 13 Mio. Euro. Mit dem Erwerb der verbleibenden Anteile will Hella sein Relais-Geschäfts ankurbeln und die Weiterentwicklung von HAE sicherstellen.