GS Yuasa und Honda planen Joint Venture für Lithium-Ionen-Batterien

GS Yuasa und Honda haben eine Vereinbarung zur Gründung eines Joint-Venture-Unternehmens für die Fertigung und den Vertrieb von Lithium-Ionen-Batterien unterzeichnet. Zudem soll die Forschung und Entwicklung für Hybridfahrzeuge vorangetrieben werden.

Momentan befinden sich beide Unternehmen in Verhandlungen über die Zielsetzung, um die neue Firma im Frühjahr 2009 zu gründen. Das Verhältnis des investierten Kapitals liegt zu 51 Prozent bei GS Yuasa und zu 49 Prozent bei Honda. Das Hauptquartier der neuen Firma soll auf dem Firmengelände von GS Yuasa in Kyoto errichtet werden.

Beide Unternehmen erwarten eine Steigerung der Nachfrage nach Lithium-Ionen-Batterien für Hybridfahrzeuge in naher Zukunft. Durch die Entwicklung und Verbesserung der Leistungseigenschaften solcher Batterien wollen beiden Firmen zu einer stärkeren Marktpräsenz von Hybridfahrzeugen beitragen.

Die neue Firma wird Batterien auf der Grundlage der EH6, einer von GS Yuasa entwickelten Lithium-Ionen-Batterie, herstellen. Die Leistungseigenschaften der Folgegeneration für Hybridfahrzeuge soll durch eine Revision bestimmter Elemente, wie der Struktur und der Elektrodenmaterialien, erreicht werden.