Grafikcontroller kombiniert 32-bit-CPU und Grafik-Engine in einem Chip

Fujitsu Microelectronics Europe (FME) kündigt den Grafikcontroller MB86R01 (Jade) an. Dieser ist für Anwendungen optimiert, die nach hoher CPU-Performance sowie 2D/3D-Grafik-Features verlangen.

Fest eingebaute und mobile Navigationssysteme gehören ebenso zu den Ziel-Applikationen des Bausteins wie Grafik-Dashboard-Systeme, HUD-Einheiten (Head-Up Display), Rear Seat Entertainment-Lösungen, Point-of-Sale-Terminals und industrielle Bedienpanels. Der im BGA-Gehäuse mit 484 Pins angebotene Baustein benötigt Versorgungsspannungen von 3,3 V (I/O), 1,8 V (DDR2) und 1,2 V (intern) und ist für einen Temperaturbereich von -40 bis +85 °C ausgelegt.

Der integrierte ARM926EJ-S ist ein vollständig synthetisierbarer Prozessor mit einer durch Jazelle Technologie (Java-Beschleunigung) aufgewerteten 32-bit-RISC-CPU sowie 16 Kbyte Befehls-Cache, 16 Kbyte Daten-Cache, 16 Kbyte ITCM, 16 KB DTCM und einer Memory Management Unit (MMU). Die CPU unterstützt sämtliche gängigen Betriebssysteme und existierende Middleware - zum Beispiel Microsoft Windows CE, QNX, Wind River VxWorks, Linux und Itron.

Weitere Features sind: ein ETM9 (Medium) und ein JTAG-ICE-Interface, eine 8-kanalige DMA-Funktion und 32-Bit Timer. Die Core-Taktfrequenz von 320 MHz wird durch eine chip-interne PLL-Funktion generiert. Die On-Board-Peripherie umfasst einen nicht unterteilten DDR2-Speicher für bis zu 320 MBit/s (Kapazität: bis zu 128 Mbyte), ein paralleles Flash/SRAM-Host-Interface mit Decryption-Engine, Parallel ATA, SD-Card, CAN, Media LB, USB 2.0 (Host und Function), ADC, DAC, I2C, I2S, PWM, SPI, UART, GPIO und externe Interrupts.

Fujitsu Microelectronics Europe GmbH

Tel. (0 61 03) 690 - 0

http://emea.fujitsu.com/microelectronics