Freescale und Elmos vertiefen ihre Allianz im Kfz-Segment

Freescale und Elmos arbeiten zusammen an der Markteinführung von Multi-Chip-Produkten, die Kfz-Elektroniksystemen der nächsten Generation ein noch höheres Maß an Intelligenz verleihen sollen.

Die beiden Firmen wollen gemeinsam ASSPs (Application-Specific Semiconductor Products) entwickeln, in denen die 16-Bit-MCUs von Freescale mit den Hochvolt-CMOS ASSPs von Elmos kombiniert werden. Darüber hinaus soll die Allianz die Entwicklung und Herstellung intelligenter Sensor- und Aktuatorknoten mit direkter Busanbindung ermöglichen.

»Langfristig planen Freescale und ELMOS die Vermarktung einer dedizierten Familie von intelligenten ko-integrierten Produkten, die ein breites Spektrum von Automobilanwendungen abdecken«, erläutert Dr. Anton Mindl, Vorstandsvorsitzender der Elmos Semiconductor AG. Im Mittelpunkt der Zusammenarbeit steht die gemeinsam entwickelte Schnittstelle, mit der sich die ICs beider Unternehmen kombinieren lassen. Als treibende Kräfte der Freescale/Elmos-Allianz fungieren Jürgen Weyer, Vice President und General Manager der Verkehrstechniksparte von Freescale in Europa, und Dr. Frank Rottmann, Vertriebs- und Entwicklungsvorstand von Elmos.