FPGAs wachsen schnell

Der Markt für programmierbare Logik-ICs wird sich laut Brayn Lewis, Vice President und Chief Analyst ASIC, SoC und FPGA von Gartner Dataquest, von 3,2 Mrd. Dollar 2005 bis 2010 auf 6,7 Mrd. Dollar mehr als verdoppeln.

In diesem Jahr soll der Markt um 14 Prozent auf 3,7 Mrd. Dollar und 2007 um weitere 18 Prozent auf 4,3 Mrd. Dollar zulegen. Damit wächst die programmierbare Logik deutlich schneller als der Halbleitermarkt insgesamt, für den Gartner Dataquest die Prognose für dieses Jahr kürzlich von plus 9,5 auf 10,6 Prozent angehoben hat.

Lewis geht davon aus, dass die Low-Cost-FPGAs wie die Spartan-Familie von Xilinx und die Cyclone-Familie von Altera das Wachstum treiben, weil sie der programmierbaren Logik neue Märkte im Consumer- und Automotive-Bereich eröffnen. FPGAs ersetzen nicht nur ASICs, sie greifen auch die DSPs und Mikrocontroller an. Den FPGA-Markt dominieren Altera und Xilinx, die gemeinsam auf einen Anteil von 84 Prozent kommen.