Fisker Automotive: Karma-Prototyp auf der Teststrecke

Der erste Serienwagen des grünen amerikanischen Sportwagen-Herstellers bleibt für die Markteinführung Ende 2009 voll in der Spur. In Kalifornien haben die Tests begonnen.

Fisker Automotive und Quantum Technologies haben bekannt gegeben, dass sie erste Fahrzeugtests und das Fein-Tuning des Batterie-Software-Management-Systems für den als Plug-in-Hybrid ausgeführten Serienwagen des Fisker Karma durchführen. Die Tests finden im Süden Kaliforniens statt.

Drei Fisker-Karma-Prototypen sind bis jetzt gebaut worden. Derzeit wird der von Quantum Technologies entwickelte Antriebsstrang getestet. Die Ingenieure von Fisker Automotive arbeiten gleichzeitig auch an der Crash-Test-Simulation. Weitere Validierungen und Zertifizierungen der Fahrzeuge werden in den kommenden Monaten durchgeführt.

»Wir sind sehr erfreut über die Ergebnisse der ersten Tests des Fisker-Karma-Prototypen«, sagte Henrik Fisker, CEO, Fisker Automotive. »Fahrzeugdynamik und Treibstoffeffizienz sind besser als erwartet, und wir behalten das Ziel im Auge, im vierten Quartal 2009 zu liefern.«