Fiat: Blue&Me integriert TomTom-Navi

Das Blue&Me-Infotainment-System, das bereits in mehreren Fiat-Modellen verfügbar ist, lässt sich nun auch mit einem TomTom-PND (Portable Navigation Device) kombinieren.

Bei der Entwicklung arbeiteten sowohl Fiat und TomTom als auch der Zulieferer Magneti Marelli zusammen um eine nahtlose Integration ins Fahrzeug zu gewährleisten.

"Dieses Beispiel einer gemeinsamen Innovation bietet Fahrern über ein im Auto eingebautes System die beste Navigationslösung, erhöht die Verkehrssicherheit, senkt negative Auswirkungen für die Umwelt und mindert den Stress des Fahrers", sagt Giles Shrimpton, Managing Director Automotive von TomTom.

   Bei der Entwicklung in Zusammenarbeit mit Magneti Marelli wurde besonders auf die nahtlose Integration in das Blue&Me-Infotainment-System und in das Armaturenbrett geachtet. Das PND wird über eine spezielle Halterung mit dem Armaturenbrett verbunden, kann aber jederzeit entnommen und in einem anderen Fahrzeug eingesetzt werden. Die Variante "Blue&Me TomTom" wird noch in diesem Jahr verfügbar sein und mit Karten für 45 europäische Länder ausgeliefert.

Regelmäßige Updates erhalten Nutzer über eine spezielle Fiat-Version der Verwaltungs-Software TomTom HOME. Als erstes Modell wird der Fiat Punto Evo mit Blue&Me TomTom ausgestattet werden.