Formulec FCI sponsort Formel-3-Elektrorennwagen

Der Steckverbinderhersteller FCI hat eine Sponsorenpartnerschaft mit Formulec für das erste Formel-3-Elektroauto bekanntgegeben. 2011 wird FCI seinen Partner Formulec bei der weltweiten Einführung des Autos auf zahlreichen internationalen Veranstaltugnen und Präsentationen begleiten. Bereits 2012 wird das Projekt die ersten vollelektrischen Einsitzer ins Rennen schicken.

Das bei Formulec entwickelte, elektrobetriebene Rennfahrzeug beinhaltet eine gehörige Menge Formel-1-Know-how. In weniger als drei Sekunden beschleunigt es auf 100 km/h, die Höchstgeschwindigkeit beträgt 250 km/h. Um ein derart hohes Leistungsniveau zu erreichen, kooperiert Formulec mit verschiedenen technischen Partnern.

Um Strom aus der Batterie in den Elektromotor zu übertragen, setzt das Verbindungssystem des Rennwagens auf den FCI-Steckverbinder RCS800 der Power.S3-Reihe für Elektro- und Hybridfahrzeuge.

„Das Formulec-Projekt wächst und findet Anklang bei den politisch Verantwortlichen sowie der breiten Öffentlichkeit. Wir freuen uns sehr, dass FCI sich bereit erklärt hat, daran teilzunehmen“, sagt Eric Barbaroux, Präsident von Formulec. „Der technische Hintergrund von FCI macht das Unternehmen zu einem wichtigen Partner, der uns dabei unterstützt, die Grenzen unseres Fahrzeugs zu erweitern. Gemeinsam bilden wir die Spitze auf dem Weg in eine grünere Zukunft im Motorsport.“