Thermomanagement im Cockpit der Zukunft Faurecia und Mahle vereinbaren Zusammenarbeit

Faurecia und Mahle entwickeln gemeinsam Produkte für künftige Mobilitätslösungen.
Faurecia und Mahle entwickeln gemeinsam Produkte für künftige Mobilitätslösungen.

Die Automobilzulieferer Faurecia und Mahle haben eine Partnerschaft zur Entwicklung eines Thermomanagements in Fahrzeuginnenräumen vereinbart. Schwerpunkt soll auf den neuen Anforderungen eines autonomen Fahrzeugs liegen – im Cockpit der Zukunft.

Künftige Mobilitätslösungen bringen viele unterschiedliche Anforderungen mit sich. Faurecia und Mahle werden nun gemeinsam ein Thermomanagement entwickeln, das in den Fahrzeuginnenräumen zukünftiger Fahrzeuge zur Anwendung kommen wird. Beide Automobilzulieferer bringen ihre unterschiedlichen Kompetenzen in die Kooperation ein:

  • Faurecia das Know-how als Integrator von Komplettsystemen für Fahrzeuginnenräume
  • Mahle das Fachwissen im Thermomanagement bezüglich Innenraumkomfort und Energieeffizienz

Beide Unternehmen haben bereits erste Kooperationsfelder identifiziert, wie beispielsweise die Luftverteilung, Integrationsmöglichkeiten für die Klimatisierung in elektrifizierten Fahrzeugen und das personalisierte Thermomanagements im Cockpit der Zukunft.

Die Kooperationspartner sind überzeugt, dass die neue Sitzanordnung im autonomen Kraftfahrzeug und die Einführung neuer Komfortmerkmale im Innenraum ein Thermomanagement erfordern, das für alle Insassen den gewünschten Komfort erzielt. Darüber hinaus erfordert die rasant wachsende Anzahl an Elektrofahrzeugen die Entwicklung eines Thermomanagements, das in Bezug auf Energieverbrauch und Bauraum optimiert ist.