Molex Incorporated Extra dichte Steckverbinder für Wire-to-Board-Anwendungen

Die ein- und zweireihigen Steckverbinder der Serie MX150 von Molex wurden speziell für Hochtemperaturanwendungen in Pkws und Nutzfahrzeugen entwickelt. Für den Einsatz in Wire-to-Board-Anwendungen wurde speziell die Dichtigkeit verbessert.

So entsprechen die MX150-Buchsenstecker (Serie 33471 und 33472) den Schutzarten IP6K7 und IP6K9K. Dabei sollen sie beispielsweise in Wohnmobilen oder Baumaschinen Ströme von bis zu 22 A übertragen. Vorrichtungen zur Ausrichtung und Fixierung auf der Leiterplatte vereinfachen die Platzierung und Befestigung des Header in Wire-to-Board-Anwendungen.

Das Steckersystem MX150 umfasst komplette Stecker- und Steckbuchsengehäuse mit vormontierten Draht- und Schnittstellendichtungen für den Steckverbinder. Elektrische Lötanschluss- und Einpressstift-Schnittstellen sorgen für Flexiblilität und niedrige Montage-Kosten, da die Beschaffung, Handhabung und das Crimpen der einzelnen Drahtdichtungen entfällt. Eine integrierte Kontaktpositionssicherung (TPA) und eine optionale Steckerpositionssicherung (CPA) ermöglichen ein einfaches Einstecken und sicheren Sitz der Kontakte und verhindern unbeabsichtigtes Lösen der Kontakte bei Anwendungen mit erhöhten Schwingungen und Schlagbelastungen. Kunststoffdichtstopfen vereinfachen die Abdichtung nicht benötigter Stromkreise.

Die integrierten, Zweiwege-Matten- und Schnittstellendichtungen des MX150-Header erfüllen die Anforderungen von IEC IP67 und SAE USCAR-2, Rev. 4. Der Betriebstemperaturbereich der Steckverbinder liegt zwischen -40 und +125 °C.