EMV-und Prüflabor nimmt Betrieb auf

Das EMC-Competence-Center (EMC C.C.) von Mitsubishi Electric baut seine Kundenbetreuung um weitere VDE-Zertifizierungen aus und hat hierfür ein neues Labor für elektrische und mechanische Gerätesicherheit in Betrieb genommen.

Außerdem verstärkt das EMC C.C. sein Engagement im Bereich Consulting und Qualitätssicherung als Ergänzung der Prüfaktivitäten zur Prozessoptimierung. Im Juni, September und Dezember dieses Jahres finden dort wieder Informationsveranstaltungen zum neuen EMV-Gesetz und seinen weit reichenden Konsequenzen statt.

Das EMC C.C. führt in seinem neuen Fachlabor Prüfungen der elektrischen und mechanischen Gerätesicherheit durch und gewährleistet durch die VDE-Anerkennung internationales Prüfniveau. Im Bereich Projekt-Management reicht das Spektrum von der Normenrecherche über die Management-Beratung bis zum finalen QM-Audit. Hierbei unterstützt das Labor Firmen auch bei QM-Systemen als aktive Form der Qualitätssicherung, wie z.B. ISO 9001/2000/2008 (allgemeine Anforderungen), ISO 13485 (Medizinprodukte) oder ISO/TS 16949 (Automotive).

Das EMC C.C. in Düsseldorf ist eine Division von Mitsubishi Electric, die als unabhängiges, technisch beratendes Prüflabor seit 1985 am Markt agiert. Zu seinen Kunden gehören neben dem Automotive-Segment zahlreiche Unternehmen aus den verschiedensten Industriesparten.

Das Ingenieur-Team des EMC C.C. ebnet den Weg für die Marktreife, stellt die notwendige Rechtssicherheit her und ermöglicht die weltweite Zulassung der Produkte seiner Kunden. Dazu setzt das Team modernste Prüfgerät und Verfahren ein. Das EMC C.C. fungiert als Akkreditiertes EMV-Prüflabor, als EU-Benannte Stelle EMVG (EU Notified Body 1965), als Prüflabor für elektrische Sicherheit und für internationale Automotive Werksnormen (e-Kennzeichnung u. a. m.) als anerkannter Technischer Dienst.