Elektronisches Park-Ticket

Beim Ein- und Ausfahren aus einem Parkhaus stehen zu bleiben und mit dem Kassenautomaten zu kämpfen könnte bald der Vergangenheit angehören. Der Einsatz der RFID-Technik im Auto soll hier helfen den Komfort deutlich zu steigern.

Für das bargeldlose Auto-Bezahlsystem der Firma cartag hat Schreiner LogiData ein selbstklebendes RFID-Etikett für die Windschutzscheibe entwickelt. Wer sich im Internet unter registriert, erhält ein "cartag" mit individueller Nutzernummer. Das Label bietet optimale Lesereichweiten auf allen gängigen Scheiben.

Sobald sich ein cartag-Kunde der Schranke eines Parkhauses nähert, erfasst ein Lesegerät das Funketikett. Die Schranke öffnet sich und das cartag-System stellt die Parkgebühr vollautomatisch in Rechnung. Der cartag Schreiner LogiData kann nicht verloren gehen, weil er sicher an der Innenseite der Windschutzscheibe klebt und sich beim Abziehen selbst zerstört. Zusätzlicher Vorteil: Die Umweltbelastung reduziert sich, Bremsen, Anhalten und wieder Anfahren beim Ein- und Ausfahren entfallen.

Auf dem cartag sind keine persönlichen oder sicherheitsrelevanten Daten gespeichert. Eine weltweit einmalige kryptische Verschlüsselung auf dem cartag ist programmiert und von cartag freigeschaltet. Am Firmenstandort München sind bereits erste, gewerblich genutzte Parkmöglichkeiten mit dem System ausgestattet, weitere Objekte sollen - dann auch bundesweit - in den nächsten Monaten folgen.