Elektronische Helfer im Lkw retten Leben

Radarsensoren, Kameralinsen und Bewegungsfühler finden sich vermehrt als Sicherheitsausstattung in modernen Lkw wieder, dienen hier der Unfallvermeidung und helfen damit Leben zu retten.

Elektronische Assistenzsysteme unterstützen den Fahrer bei seiner Arbeit, warnen ihn rechtzeitig vor Gefahren und greifen im Ernstfall in die Fahr- und Bremsfunktionen des Fahrzeugs ein. Viele solcher Systeme, die heute in Pkws der Oberklasse zu finden sind, wurden ursprünglich für den Lkw entwickelt und hier auch zuerst eingesetzt.

»Die Sicherheit aller Verkehrsteilnehmer ist eines der wichtigsten Entwicklungsziele bei den Lkw-Herstellern«, betont Thomas Böhm, Pressesprecher der LasterRunde, einem Gemeinschaftsprojekt der im Verband der Internationalen Kraftfahrzeughersteller (VDIK) vertretenen Lkw-Hersteller DAF, Renault Trucks, Scania und Volvo Trucks. »Das Angebot an elektronischen Helfern im Lkw reicht von Steuerungen zur Stabilisierung des Fahrzeugs über automatische Abstandsregelungen bis hin zu Warnsystemen, wenn der Fahrer unaufmerksam ist.«

Nach Erkenntnissen der LasterRunde erhöhen die elektronischen Assistenzsysteme die aktive Sicherheit und helfen Unfälle zu vermeiden oder im Ernstfall die Schwere des Unfalls zu mindern. Zu den aktuell wichtigsten Assistenzsystemen für Lkws zählen:

Elektronische Stabilitätsprogramme: Moderne Lkw verfügen bereits serienmäßig über elektronische Stabilitätsprogramme, die dem Schleudern und Umkippen entgegen wirken. Dabei kommen gleich mehrere Sensoren zum Einsatz: Ein Sensor im Lenkrad überträgt den Lenkwinkel und damit die gewünschte Fahrtrichtung an den Bordrechner. Gleichzeitig misst ein Gierratensensor, ob die gewünschte und die tatsächliche Fahrtrichtung übereinstimmen. Ein dritter Sensor misst die Querbeschleunigung des Lkw-Aufbaus und erkennt frühzeitig die Gefahr des Umkippens. Weicht das Fahrzeug von der gewünschten Fahrtrichtung ab oder droht es umzukippen, übernimmt die Elektronik, indem sie sofort das Gas weg nimmt und einzelne Räder so abbremst, dass sich das Fahrzeug wieder stabilisiert.