Elektroautomarkt: Staatliche Förderung entscheidend für mehr Dynamik

Laut einer Prognose von Frost&Sullivan lassen sich auf dem europäischen Markt bis zum Jahr 2015 rund 480.000 Elektrofahrzeuge absetzen. Um diese Marge aber erreichen zu können, bedürfe es mehr staatliche Förderung und Kaufanreize.

Mit der aktuellen Prognose revidiert Frost&Sullivan seine Schätzung vom Vorjahr, die noch von 250.000 Elektrofahrzeugen bis 2015 ausging. Grund hierfür ist für die Unternehmensberater die sich momentan stark verändernde Angebotsdynamik des Marktes. Um aber eine solche Größenordnung erreichen zu können, müssten dafür von staatlicher Seite mehr Impulse sowohl für die Angebots- als auch für die Nachfrageseite ausgehen  - durch  Förderprogramme und/oder Kaufanreize.

»Angesichts der gegenwärtigen Lage der Autoindustrie, der Abhängigkeit vom Öl und der verfügbaren Technologien ist es Zeit für einen Wandel - und dafür sind Elektrofahrzeuge die richtige Wahl«, erkläutert Anjan Hemanth Kumar, Senior Research Analyst bei Frost&Sullivan. »Wir glauben, dass den Regierungen eine zentrale Rolle bei der Realisierung des Traums von einer ‚echten grünen Mobilität‘ zukommt.«

Einige europäische Länder haben zwar schon Initiativen gestartet, um das Wachstum im Markt für Elektrofahrzeuge anzukurbeln - in Richtung Kommerzialisierung sind die Schritte in vielen Fällen aber noch sehr vage. So erhalten die Kunden vielerorts keine Förderung und keine Anreize für den Kauf von Elektrofahrzeugen.

In Deutschland gibt es für die Käufer lediglich eine fünfjährige Befreiung von der Kfz-Steuer. Frankreich, die Niederlande, Belgien und Österreich bieten vage definierte Subventionen für grüne Fahrzeuge an, und in Italien sind Steuerbefreiungen und Subventionen sogar nur auf bestimmte Regionen beschränkt. In Dänemark besteht der einzige finanzielle Anreiz für den Kauf eines neuen Elektrofahrzeugs im Erlass der Steuer in Höhe von 180 Prozent, die beim Kauf eines Neuwagens normalerweise fällig ist. Allein die  britische Regierung stellt für Käufer von Elektrofahrzeugen einen Bonus von bis zu umgerechnet 5600 Euro in Aussicht - die erste Maßnahme dieser Größenordnung zur Ermutigung von Verbrauchern in Europa.