Elektro-Motorrad für Fahrspaß im Gelände

Die Schweizer Firma Quantya hat ein Motocross-Motorrad mit Elektroantrieb vorgestellt. So können Motocrosser künftig ihrem Hobby ohne Lärmbelästigung und Schadstoffemissionen nachgehen, und gleichzeitig einen Großteil der sonst üblichen Wartungszeiten (Ölwechsel etc.) einsparen.

Das Motorrad ist als reiner Motocrosser (Quantya Track 2008) oder mit Straßenzulassung (Quantya Strada 2008) erhältlich und verfügt über eine Lithium-Polymer-Batterie, die in wenig mehr als zwei Stunden geladen kann. Der Elektromotor bringt eine Leistung von 12 (Track) bzw. 8,5 kW (Strada), bei einem Drehmoment von etwa 38 Nm. Fahrleistungen und Handling entsprechen, laut Hersteller, einem 250-cm3-Motorrad.

Eine Batterieladung soll für 30 bis 120 Minuten Fahrspaß reichen, danach muss die Quantya wieder ans Ladegerät, welches beim Kaufpreis von gut 9.000 Euro enthalten ist. Auf die Batterie gibt der Hersteller eine Garantie von zwei Jahren bzw. 1.000 Ladezyklen.

Interessenten können die Quantya in einem der 30 deutschlandweit geplanten "Quantya-Parks" testen. In Bayern wurden bereits zwei Parks eröffnet: Landshut-Baierbrunn und Traunstein-Siegsdorf. Die genauen Adressen finden sich unter www.quantya.eu